>> When the product is right, you don't have to be a great marketer. <<
Lee Iacocca

Finventions Investment Portal - eines, wie kein anderes

Überblick

Der Kerngedanke des Finventions Investment Portals (FIP) ist es, Informationen rund um Investment-Fonds und Investment-Portfolios in einer Webanwendung zur interaktiven Präsentation und Analyse bereitzustellen.

Das Portal macht insbesondere Anlegern, Vertriebsmitarbeitern und Managern alle relevanten Informationen über die Performance und Zusammensetzung der Portfolios komfortabel und attraktiv zugänglich. Dabei beantwortet die Anwendung auch anspruchsvolle Fragestellungen möglichst intuitiv und schnell und ist auf unterschiedlichen mobilen Endgeräten und ihren Plattformen lauffähig.

Das Portal eignet sich sowohl für den Einsatz bei Fondsgesellschaften als auch bei anderen Asset-Managern.

Dem Finventions Investment Portal liegt eine leistungsfähige Software-Architektur zugrunde, welche nicht nur flexible Wiederverwendung und Erweiterung, sondern auch eine effektive Individualentwicklung ermöglicht

Inhalte

Das Portal deckt derzeit folgende Datenbereiche ab:

  • Stammdaten für Anteilsscheinklassen, Fonds und Portfolios
  • Fondspreise (aktuell sowie die historische Entwicklung) und weitere volumenbezogene Informationen
  • Ausschüttungen und Mittelflüsse
  • Wertentwicklungen, Performance und Kennzahlen (ggf. mit Berechnung über das Kennzahlenmodul)
  • Portfoliobestände inklusive frei konfigurierbarer Allokationen und Strukturen
  • Portfoliotransaktionen
  • Anlegerinformationen
  • Buchhaltungsdaten (Kontopläne, Kontosalden, usw.)
  • Berechnung und Darstellung von Performance-Kontributionszahlen
  • Publikation von Dokumenten und Berichten
  • Frei konfigurierbare Texte und Textbausteine
  • Durchgängige und konfigurierbare Mehrsprachigkeit (Benutzeroberfläche wie auch Daten)

Geplante Erweiterungen sind:

  • Buchungen
  • Darstellung von Ergebnissen der Anlagegrenzprüfung (AGP)
  • Darstellung von Performance-Attributionszahlen
  • Spezielle Funktionen und Ansichten für das Fondscontrolling

Ansichten und Berichte

Ein umfassendes Standard-Set von zweckmäßigen Ansichten und Berichten liegt als Produktbestandteil vor. Weitere Ansichten können je nach Kundenbedarf nach und nach während des Integrationsprojektes oder auch später verwirklicht werden.

In vielen Fällen werden nur Teile des Datenhaushaltes relevant oder vorhanden sein. Ansichten, die sich mit nicht relevanten Daten befassen, lassen sich in der Anwendung ausblenden.

Das Portal enthält sowohl Übersichtsseiten im Stil von Fact Sheets und Dashboards (z. B. mit Stammdaten, Fondspreisdaten, Performance-Diagrammen, Top-10-Positionen, Allokations-Tabellen und -Diagrammen, usw.) als auch interaktive Berichte in Listen- bzw. Tabellenform (z. B. Bestandslisten, Transaktionslisten, usw.).

Diese Tabellenansichten stellen dem Benutzer (optional) vielfältige Möglichkeiten zur Interaktion mit den Daten bereit: Spaltenauswahl, Filtern, Gruppieren, individuell berechnete Spalten, Summen und Zwischensummen, Ad-hoc-Diagramme, usw.

Anwendungsarchitektur

Das Finventions Investment Portal basiert auf Oracle Application Express (APEX) und einem Oracle Datenbankmanagementsystem. APEX ist im Lizenzumfang aller Oracle Datenbank Editionen enthalten und dient als Entwicklungs- und Laufzeitumgebung für Webanwendungen.

Die benötigten Daten werden in einem FIP-eigenen Datenmodel vorgehalten. Dieses Datenmodel ist vollständig durch Metadaten beschrieben. Diese ermöglichen es, das Datenmodel für kundenspezifische Bedürfnisse flexibel anzupassen und zu erweitern und dabei die Release-Fähigkeit der Anwendung zu erhalten. Anhand der Metadaten werden die kundenspezifischen Strukturen im Datenmodel erzeugt und der Zugriff der Anwendung darauf gesteuert.

Der metadatenbasierte Ansatz erlaubt es auch, Teile des Datenmodels auszublenden, die nicht verwendet werden. Das ermöglicht die Anpassung an verschiedene Nutzungsszenarien wie auch das inkrementelle Anbinden von Datenquellen.

Zur Authentifizierung von Benutzern und zur Verwaltung von Rechten werden die Mechanismen des Oracle Datenbankmanagementsystems und des APEX genutzt. Diese lassen sich auch mit den gängigen Systemen zur Authentifizierung und Autorisierung von Benutzern (wie z.B. LDAP, NTLM und weitere) integrieren.

Customizing

Für eine Webanwendung, die zur Präsentation von Fonds und Portfolios dienen soll, ist es entscheidend, dass sich ihr Erscheinungsbild entsprechend dem Corporate Design der Gesellschaft anpassen lässt.

Fast alle Aspekte des Erscheinungsbilds des FIP lassen sich per Cascading Style Sheets (CSS) konfigurieren. Weitergehende Anpassungen (die oft aber gar nicht notwendig sein werden) lassen sich durch APEX-Templates erreichen, womit sich das erzeugte HTML im Detail beeinflussen lässt. Damit kann auch auf grundlegenden Seitenaufbau und -struktur und Navigation Einfluss genommen werden. Beide Arten der Anpassung sind möglich ohne die Release-Fähigkeit der Anwendung zu beeinträchtigen.

Je nach Anwendungsfall und Bedürfnissen werden sich die dargestellten Daten in verschiedenen Installationen deutlich unterscheiden. Mit dem metadatenbasierten Datenmodel lassen sich der Datenhaushalt und die dargestellten Daten flexibel an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.

Testzugang

Fordern Sie noch heute Ihren persönlichen Zugang zu unserer Testinstanz des Finventions Investment Portals an unter: testdrive@finventions.de.

Wir setzen uns umgehend mit Ihnen via E-Mail in Verbindung - ein freigeschalteter Zugang steht Ihnen in der Regel innerhalb eines Arbeitstages zur Verfügung.